Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Bewältigung von Diktaturen - Der Bürger im Staat Heft 3/2006

Diktaturen werfen auch nach ihrer Überwindung noch lange Schatten. Postdiktatorische Staaten stehen vor dem Problem, mit den Hinterlassenschaften diktatorischer Herrschaft politisch adäquat umgehen zu müssen. Der Begriff „Vergangenheitsbewältigung“ meint die notwendige und brisante Aufgabe, belastende Folgen vergangener politischer Ereignisse aufzuarbeiten und suggeriert keineswegs eine nachträgliche „Reparatur der Geschichte“ (M. Rainer Lepsius). Insofern ist Vergangenheitsbewältigung kein ausschließlich deutsches Phänomen, wenngleich die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit ein zentrales und dauerhaftes Thema ist. Die Geschichte des 20. Jahrhunderts ist geprägt von Versuchen, auf diktatorischem Wege neue Gesellschaften schaffen zu wollen. Die historische Zäsur von 1989 hat auf europäischem Boden einen vorläufigen Schlusspunkt unter das „Jahrhundert der Diktaturen“ gesetzt. Geblieben sind Fragen des politischen, juristischen und letztlich moralischen Umgangs mit diktatorischen Vergangenheiten.

Inhalt:

Vorwort

 

Peter Steinbach

Diktaturen im 20. Jahrhundert – Kategorien, Vergleiche, Probleme

 

Peter I. Trummer

Bewältigung von Diktaturen im Vergleich

 

Harald Schmid

Eine Vergangenheit, drei Geschichten

 

Wolfgang Schuller

Ziele und Prioritäten der strafrechtlichen

Vergangenheitsbewältigung

 

Angela Borgstedt

Der Fragebogen – Zur Wahrnehmung eines Symbols politischer Säuberung nach 1945

 

Heike Christina Mätzing

„Zirkel im Ehrenkranz“. Die Darstellung der DDR in aktuellen Schulbüchern

 

Claudia Kraft

Der Umgang mit der mehrfachen Diktaturerfahrung im östlichen Europa

 

Elisabeth Schmidle

Schandmal oder Mahnmal? Vom Umgang mit dem architektonischen Erbe der NS-Diktatur

 

Michael Stolle

Warum protestieren? Die Auseinandersetzung mit

Argentiniens Militärdiktatur

 

Buchbesprechungen


Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg




Zurück
 

Steckbrief Argentinien

 

Das Land in Daten
(Bundeszentrale für politische Bildung)

Flagge Argentinien
Bedeutung und Ursprung
(Flaggenlexikon)

Argentinien
(Auswärtiges Amt)

Argentinien
(Wikipedia)

 
 
 
 
 

Zahlen/Quoten

 

Armutsgefährdungsquote:
25,7 %

Arbeitslosenquote:
8,1 %

Einwandererquote:
4,8 %

Geburtenrate:
2,3 %

Quelle: Die Angaben beruhen auf Schätzungen der CIA, Stand, Stand größtenteils 2017 sowie der UN, Stand 2015

 
 
 
 
 

Argentinien-Quiz

 

Im Rahmen unseres Welt-Quiz gilt es Fragen über 20 Länder zu beantworten. Die Fragen beschäftigen sich mit grundlegenden Eckdaten zu den Ländern, mit den Hauptstädten, Wahrzeichen und Hymnen, mit der Geschichte und Politik des Landes, und fragen aktuelle Zahlen und Quoten in Bereichen wie Arbeit und Soziales ab. Hier die Fragen über Argentinien.