Informations-Portal zur politischen Bildung

Der Onlinekatalog der Zentralen

Mobilität - Der Bürger im Staat Heft 3/2002

Mobilität ist ein menschliches Grundbedürfnis: Der Mensch will sich dorthin bewegen können, wo es ihm besser gefällt, wo er sich bessere Lebensbedingungen verspricht. Dieses Heft ist dem Thema Mobilität gewidmet. Es thematisiert u.a. Urbanität und Mobilität, beschreibt den Mensch als animal migrans und geht auf Automobilhersteller als Mobilitätsanbieter ein.

Inhalt:

INHALT

 

 

Vorwort

 

 

Markus Steierwald

Urbanität und Mobilität

 

Gabriele Geiger

Der Mensch als animal migrans

 

 

Walter Vogt

Was ist und welchen Sinn hat Mobilität

 

Hans Jürgen Teuteberg

Vom "Fernweh" der Deutschen

 

Kerstin Pauls und Sabine Mertens

Die Zukunft nicht verbauen

 

Hans-Ulrich Kopp

Verkehr braucht Wege

 

Jens Brenner

Mobilität weltweit

 

Willi Diez und Stefan Reindl

Vom Automobilhersteller zum Mobilitätsanbieter

 

Dieter Klumpp

Visionen und Realitäten in der Mobilitätsdiskussion


Anbieter: Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg




Zurück
 

Verkehrspolitik

 

Die Verkehrspolitik steht angesichts der Erfordernisse des globalen Klimaschutzes am Scheideweg. Verkehrspolitik muss den Rahmen für eine nachhaltige Raum- und Siedlungsplanung setzen. Die Ausgabe "Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ 29-30/2007)" der bpb geht der Frage nach, inwieweit Politik das Verkehrsverhalten beeinflussen kann.